Staatliche Realschule Viechtach

Fit fürs Leben

Fit fürs Leben – ein Gesamtkonzept für Erziehung und Unterricht an der Realschule Viechtach
Neben der Wissensvermittlung steht die Erziehung im Zentrum unserer Arbeit. Ein vielschichtiges Gesamtkonzept umfasst folgende Punkte:

Ziel dieses Projektes ist die allseitige, umfassende Förderung der Jugendlichen, insbesondere die Primärprävention1 vor Dro-gen und Alkohol sowie der konstruktive Umgang mit Konflikten.

Fit fürs Leben versucht den Menschen zu stärken durch:

  • Förderung von sozialen Kompetenzen mit konkretem Verhaltenstraining
  • Förderung des Selbstwertgefühls
  • sinnerfüllte, erlebnisintensive Aktivitäten

Fit fürs Leben erzieht zu:
Handlungskompetenz (Sich zu helfen wissen, Lernen zu lernen, Kommunikationskompetenz, Eigeninitiative ergreifen)
Sozialkompetenz (Zuhören lernen, Freundschaften pflegen, Kommunikationskompetenz, auf andere zugehen, Hilfsbereitschaft)
Selbstkompetenz (Sinnvoller Umgang mit der Zeit, Annahme der eigenen Person, Selbstbewusstsein, Nein sagen können, Erwachsen Werden)
Schaffen eines Wertebewusstseins (Achtung vor der Würde des Menschen, Bewusstsein für die eine Welt)
Bildung (Mitmenschlichkeit. Toleranz)

 

Wir sind uns der Vorbildfunktion des Lehrers als Erzieher bewusst!

 

Bewegung ist Leben
Bewegung in der Schule

  • vor dem Hintergrund Aggressionen abzubauen bzw. zu vermeiden sowie die Gesundheit und das Lernen zu fördern.
    Bewegung und Spiel in der Pause (Tischtennisplatten)
  • Bewegung bei allen Projekten (z. B. Nachtwanderung, Stadtrallye, Bewegungsspiele)
  • Bewegung im Unterricht (z. B. Methodenwahl: u.a. Laufdiktate, Bewegungspausen bei Doppelstunden)
  • Projekttag Sportabzeichen
  • Spiel- und Sportfest
  • Stützpunkt Fußball
  • Wahlunterricht (z. B. Klettern, Golf, Fußball, Leichtathletik, Gerätturnen, Akrobatik in Halbjahresblöcken)
  • Wintersporttag
  • Zwei echte Wandertage
  • Eislauftag für die 5. Klassen
  • Schwimmfest für die 6. Klassen

Gesundheitsfördernde Maßnahmen
...als Versuch gesellschaftlichen Fehlentwicklungen gegenzusteuern

  • Erste Hilfe
  • Gesunde Ernährung (z. B. "gesunde Pause")
  • Meditation/Religiöses Angebot
  • Richtige Haltung/Richtiges Sitzen

Musisch-kreativer Bereich
...als besonderes Angebot mit dem Ziel einer ganzheitlichen Förderung

Bläserklasse/Blasorchester
Kunst/Werken/textiles Gestalten
Schülerband/-chor
Schülertheater
Tanzgruppe
Medienkunst

Schüleraktivitäten
...mit dem Ziel Eigeninitiative, Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein zu fördern.

Ausbildung zum und Tätigkeit als Tutor für die 5. Klassen
Mitarbeit an der Schülerzeitung
SMV-Arbeit
Soziale Aktionen (Adventsaktion, Sammlungen, ...)
Projektpräsentationen
Tätigkeit als Lerntutor

Hilfen für die Schüler
...in Form von freiwilligen und verpflichtenden Angeboten mit dem Ziel der Verbesserung von Kommunikation, Konflikt- und Lernverhalten

Beratungsangebote durch Frau Zilker, Frau Kagermeier, Frau Atzinger
Berufsberatung
Lernen lernen (5. Jgst.)
Lernhilfen (z. B. Mitschüler als Lerntutoren, Tutorials)
Umgangsformen erlernen (z. B. bei Tisch, im Betrieb, …)
Vorträge (z. B. durch die Polizei, Rechtsanwälte)
Starthilfe für Schulabgänger
Berufswahltage
Praktika

Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule
...im Sinne eines konstruktiven Dialogs mit dem Ziel einander zu helfen und Probleme zu vermeiden bzw. zu lösen

Der Elternbeirat (Mitwirkung bei Veranstaltungen Finanzielle Unterstützung von Maßnahmen)
Infoveranstaltungen und Klassenelternabende
Sprechstunden und Sprechtage für die Eltern
Vorträge und besonderes Beratungsangebot

Gemeinschaftsbildende Maßnahmen
...mit folgenden Zielen:

  • Stärkung der Klassengemeinschaft
  • Ausbildung von Teamgeist
  • Einüben von Toleranz
  • Förderung des Selbstbewusstseins
  • Stärkung des Verantwortungsbewusstseins für sich und die Gemeinschaft
  • Abbau von Konfliktpotential
  • Offenheit für Neues

...durch folgende Aktivitäten:

  • Kennenlerntage zu Beginn der 5. Klasse
  • Erlebnispädagogische Tage in der 6. Klasse
  • Gemeinschaftstage zu Beginn der 7. Klasse
  • Skilager in der 8. Klasse
  • Erste-Hilfe-Kurs in der 8. Klasse
  • Projektpräsentation in der 9. Klasse
  • Lehr- und Studienfahrten zu Beginn der 10. Klasse