Autor Jürgen Feldhaus liest

Staatliche Realschule Viechtach

Fit fürs Leben

Witzige und zugleich spannende Lesung mit Hans-Jürgen Feldhaus

02 Feld1Der Jugendbuchautor und Illustrator Hans-Jürgen Feldhaus war am 05.02.2018 zu Gast an der Realschule Viechtach. Dort wurde den fünften und sechsten Klassen der Realschule und des Gymnasiums der Protagonist seiner Comics, Quinn, vorgestellt.

Der Autor trug in zwei Lesungen Ausschnitte aus seinen neuesten Büchern „Zwei Checker, kein Plan“ und „Genial verzockt“ vor. Es geht um die Geschichte von Quinn, den es aus Liverpool nach Göttingen verschlägt, wo er sich bei seiner Tante in einem neuen Leben einrichten muss, das er eigentlich nicht will. In einer vergleichbaren Situation ist der Hund der Familie, Spencer, den die Familie aus einem Türkeiurlaub mitgebracht hat und der nichts lieber will als zurück in die alte Heimat. Deshalb büxt er ständig aus. Abwechselnd wird aus der Sicht des Jungen Quinn und aus der Sicht des Hundes Spencers erzählt.
Quinn und Spencer werden in beiden Bänden in einen Kriminalfall verwickelt.
Den Schülern war die Begeisterung anzusehen, als Feldhaus parallel zu seiner Lesung die Hauptfiguren live auf einer Flipchart in Minutenschnelle skizzierte. Zusätzlich visualisierte er die zur Textstelle gehörenden Zeichnungen an der Leinwand, so dass eine enge Verbindung zwischen Text und Bild entstand.
Die Schüler folgten der Erzählung gebannt und waren immer bereit, auf seine Fragen, wie die Geschichte wohl weiter gehen werde, zu antworten.
Im Anschluss an die Lesung konnten die Schüler trotz sprachlicher Barrieren zwischen dem Bayerischen Wald und dem Sauerland ;) noch viele Fragen stellen. So wollten sie zum Beispiel wissen, wie viel Zeit Feldhaus für einen Roman brauche und ob er bereits an einem neuen Buch schreibe.
Am Ende der Lesung signierte Feldhaus noch viele Bücher und Autogrammkarten.
(B. Thoma)

02 Feld2