Digitale Kirchenführung von Kindern für Kinder

Staatliche Realschule Viechtach

Fit fürs Leben

Realschule Viechtach präsentiert Projekt

Gruppe

Am Donnerstag, den 17.5., um 17 Uhr versammelten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b der Staatlichen Realschule Viechtach, um ihren Eltern stolz ihre Werke zu präsentieren: eine digitale Kirchenführung von Kindern für Kinder.

Beichtstuhl

Kids

 

 

 

 

 

 

 

 

Vier Wochen lang hatten sie zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Atzinger und Frau Schlicht daran gearbeitet. In Partnerarbeit beschäftigten sie sich intensiv mit einer zugelosten Station innerhalb der Pfarrkirche. Nach der Recherche darüber verfassten sie eine schriftliche Beschreibung. Als nunmehr letztes Produkt entstanden Videos, die den Betrachtern 12 ausgewählte Stationen in der Kirche näherbringen sollen.

Zu Beginn versammeln sich die Kinder mit ihren Lehrkräften um den Altar, sie beten und singen: „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ Sie hören: „Ihr habt euch zunächst zu zweit auf die Suche gemacht nach den Spuren von Jesus in all den Stationen. Dabei musstet ihr gut zusammenarbeiten. Ihr habt dann ein kleines Kunstwerk geschaffen in Form eures Videos, und alle Stationen zusammengenommen ergeben ein noch größeres Ganzes. Genauso hat Gott uns gedacht: dass wir nicht nur für uns alleine leben und wirken, sondern miteinander und wenn das klappt, dann kann uns Menschen im Kleinen wie im Großen etwas Wunderbares gelingen. Und das Schöne daran ist: Wir können auch andere daran teilhaben lassen.“

HandyGrotte

 

 

 

 

 

 

 

 

Als Erstes ließen die Schülerinnen und Schüler ihre Eltern und Angehörigen daran teilhaben und viele staunten über die Werke der jungen Regisseure, manche davon informativ, manche witzig und spritzig präsentiert.
Ab sofort sind diese Videos auch öffentlich in der Pfarrkirche zugänglich. Benötigt wird lediglich ein Smartphone mit Kopfhörern und ein QR-Code-Reader. Eine genaue Anleitung befindet sich an den Eingängen der Kirche. Interessierte können auch über den Link https://adobe.ly/2k4v1Dm alle Videos ansehen.

Herz

(Bericht: D. Schlicht / Fotos: R. Hartl)