Staatliche Realschule Viechtach

Fit fürs Leben

Knappe Entscheidung beim Vorlesewettbewerb

12 Vorlesewett a

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Realschule wieder am bundesweiten Vorlesewett-bewerb der sechsten Klassen. Während die beiden jeweiligen Klassensieger im Vorfeld von ihren eigenen Klassenkameraden und der jeweiligen Deutschlehrkraft ausgewählt worden waren, entschied am 04.12.2018 eine neunköpfige Jury, wer Schulsiegerin oder –sieger werden sollte.

Birgit Thoma begrüßte die Vorleser Verena Amberger, Louis Jungwirth, Sarah Liebl, Angelina Meindl, Nico Van Essen und Veronica Vogl, die den Mut zeigten, vor ca. 70 Personen laut vorzulesen. Anschließend stellten die Teilnehmer jeweils ihr selbstgewähltes Buch und den Autor vor. Als dann die ersten Worte über die noch meist zittrigen Lippen kamen, spürte man jedoch die Freude am Lesen. Zum Besten wurden Auszüge aus „Die drei !!!“, „Die drei ???kids“, „Tribute von Panem“, „Räuber Hotzenplotz“, „Harry Potter“ und „Ich und kein Handy“ gegeben.

Nachdem jeder Teilnehmer seinen selbstgewählten Textabschnitt vorgetragen hatte, galt es, einen unbekannten Text ohne Vorbereitung flüssig und spannend vorzulesen. Hier sorgte das Buch „Luzifer junior – Zu gut für die Hölle“ von Jochen Till für Unterhaltung.

Anschließend kam die Stunde der Wahrheit: Die Jury machte sich die Entscheidung nicht leicht. Mit knappem Vorsprung jedoch wurde Louis Jungwirth (Klasse 6c) der diesjährige Schulsieger.

12 Vorlesewett b

Alle Leser erhielten dank des Elternbeirates als Belohnung ein Buchgeschenk überreicht.
Ein herzliches Dankeschön gilt dem Elternbeirat für die großzügige Unterstützung und für die Mitwirkung in der Jury!

(Text: B.Thoma / Fotos: R. Hartl)