Staatliche Realschule Viechtach

Fit fürs Leben

Fair-Trade Team setzt ein weiteres Zeichen für eine Zukunft ohne Armut und Hunger

Der Fair-o-mat, ein Beitrag, die Schulgemeinschaft zu verantwortlichem Handeln anzuregen.

Pünktlich zum fünften Jahrestag der Einigung der Vereinten Nationen auf die 17 Nachhaltigkeitsziele, die Sustainable Development Goals, fand am 22.09.20 in der Aula unserer Schule die Einweihung des Fair-o-maten statt.
Mit ganz viel Herzblut und Engagement setzen sich Frau Atzinger und Frau Kayser seit mehreren Jahren gemeinsam mit ihrem Fairtrade-Team dafür ein, bei den Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein für Fairen Handel zu schaffen. Alle Menschen sollen ohne Armut oder Hunger leben können und Zugang zu medizinischer Versorgung und Bildung haben. Umweltschutz und Klimaschutz gehören ebenso zu den Nachhaltigkeitszielen.
Im Rahmen der kleinen Einweihungsfeier hieß RSK Gruber die Gäste willkommen und dankte Frau Atzinger und Frau Kayser sowie den engagierten Schülern.
Frau Atzinger begrüßte die anwesenden Ehrengäste, den stellvertretenden Landrat Herrn Hermann Brandl, die Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik im Landkreis Regen, Frau Gudrun Reckerziegel, Frau Schlüter vom Eine Welt Laden Viechtach und Frau Miriam Lange als Pressesprecherin der Arber-Land-Regio LRA Regen sowie Herrn Bäumler und Frau El Sheimy als Vertreter der Presse.
Nach dem Grußwort stellte Frau Atzinger das im Fair-Trade-School-Kompass festgehaltene Ziel

  • Weg von billig – hin zu gerecht

vor. Gerechte Löhne seien für die Produzenten als Lebensgrundlage wichtig, Kinderarbeit solle vermieden werden, Bildungschancen und Gesundheitsvorsorge müssten sichergestellt sein. Nur dann könne die Armutsschere zwischen den reichen Industrieländern und den armen Ländern im Globalen Süden abnehmen, so Frau Atzinger.
Frau Kayser begrüßte besonders herzlich Herrn Michael Aigner, einen ehemaligen Schüler unserer Schule. Er engagierte sich von Anfang an im Fairtrade-Team und hatte die Idee, einen Fair-o-maten anzuschaffen.
Bisher bot das Schülerteam in der Pause Fair-Trade-Waren an. Heute funktioniert der Fair-o-mat! Der neue Automat in der Aula der Realschule enthält ein ausgewähltes Sortiment fair gehandelter Snacks. Nun sind diese jederzeit erhältlich und die Mitglieder der Schulfamilie sowie Gäste leisten beim Kauf einen wichtigen Beitrag zu einem Wandel hin zu nachhaltiger Wirtschaft. Der Fair-o-mat arbeitet klimaneutral und benötigt keinen Strom.
„Uns geht es gut. Das ist aber nicht überall selbstverständlich“, meinte der stellvertretende Landrat, Herr Hermann Brandl in seiner kurzen Ansprache zur Bedeutung sozialer Gerechtigkeit und Fairen Handels. Er zeigte große Anerkennung für die Arbeit des Fairtrade-Teams und lobte: „Der Landkreis ist stolz auf diese Staatliche Realschule mit dem ersten Fair-o-maten in ganz Niederbayern!“.
In der neuen Aula erwartete die Besucher und Schüler eine Ausstellung zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN, so bot sich bei einem Glas Fairtrade-Saft noch die Möglichkeit zu guten Gesprächen und Ideenaustausch am Rande der kleinen Feier!
Die Schulfamilie der Realschule Viechtach ist stolz auf den Fair-o-maten, besonders aber auf das aktive Fairtrade-Team, das einen so wichtigen Beitrag zur Wertebildung der jungen Menschen leistet!
Vielen Dank!!!
(Ber.: A. Seidel – Fot.: Fair-Trade-Team)

# Klick für Bildergalerie #