Staatliche Realschule Viechtach

Fit fürs Leben

Der Wolf ist Dauerthema im Bayerischen Wald, etwa nach dem Ausbruch aus dem Nationalparkgehege im vergangenen Jahr oder nach der Sichtung eines einzelnen Wolfes in der Nähe von Viechtach vor einigen Monaten. Darum hat sich die 9e der Realschule den Isegrim, wie der Wolf in Fabeln genannt wird, als Thema ihres Projekttages genommen und gestern allerhand Workshops für die Achtklässler von Gymnasium und Realschule dazu angeboten.

Trotz der Minustemperaturen trauten sich einige Gruppen nach draußen in die Außenanlagen der Schulen. Denn: Es standen unter anderem Geocaching und Suchhundestaffel auf dem Programm. Beim Geocaching machten sich einige Achtklässler mit Schülern der 9e als Tutoren auf den Weg und suchten mit GPS-Geräten und einer Schatzkarte verschiedene Stationen auf. Die moderne Schnitzeljagd lieferte pro Station mehrere Ziffern, die in ihrer Gesamtheit eine Endkoordinate lieferten, bei der ein Schatz zu finden war.

Mit den Hundebesitzern der Staffel vom "Team Trailer" lernten die Schüler die Aufgabengebiete und Herangehensweise von Suchhunden kennen.

Vertreter des Bundes Naturschutz erklärten in der Aula der Realschule, wie die Fährten von Wölfen zu lesen sind. Schüler mussten dabei die Pfotenabdrücke von Wölfen messen und sie von den Abdrücken anderer Waldbewohner unterscheiden. Im Werkraum des Gymnasiums haben Gymnasiasten und Realschüler die ästhetische Seite des Isegrims unter die Lupe genommen. Mittels kleiner Rollen übertrugen sie Wolfsbilder auf Postkarten und hämmerten stilisierte Abbildungen mit Nägeln auf eine Holzplatte.

Außerdem wurden unter anderem das Buch "Clan der Wölfe" vorgestellt, ein Schwarzlichttheater veranstaltet und ein Film der "European Wilderness Society" präsentiert. In der Realschulaula waren Infostände rund um das Thema Wolf aufgestellt und Max Rossmann beantwortete Fragen der Schüler. Die AG "Medienkunst" von Gymnasium und Realschule präsentierte den Film "Wolf", in dem sie von Werwolfmythen, der Geschichte des Wolfes und über die aktuelle Situation des Wolfes berichteten. Die niederbayerische Wolfsbeauftragte Kathrin Kunz hielt einen Vortrag, in dem sie von der Biologie des Wolfes und von dem Wiederauftauchens 2013 berichtete. Am Nachmittag fand eine Wiederholung des Programms für die Lehrer statt, am Abend wurde es für Eltern erneut durchgeführt.
(Bericht: pnp; Fotos: Realschule)

11 Wolf 1

11 Wolf 2

11 Wolf 3

11 Wolf 4

11 Wolf 5