Staatliche Realschule Viechtach

Fit fürs Leben

Zahlreiche Ehrungen, vor allem für unsere höchst erfolgreichen Sportler

Ganz in diesem Zeichen steht traditionell der letzte Schultag an unserer Schule. Die gesamte Schülerschaft versammelte sich gegen halb 9 Uhr im Pausenhof Süd; ein Anblick, den viele die vergangenen Jahre schmerzlich vermisst hatten. Der größte Anteil der Ehrungen gebührte den Sportlern, die mit teils herausragenden Leistungen bei den Wettkämpfen in diesem Schuljahr glänzten!

 Sieger beim 800m-Lauf (Jahrgänge 2011/2010)

 P1038707
Schnellste: Marina Hirtreiter
Schnellster: Max Lippl
 P1038707

 Sieger beim 800m-Lauf (Jahrgänge 2009/2008)
 P1038707
Schnellste: Katharina Bauer
Schnellster: Michael Hirtreiter
 P1038707

 Sieger beim 800m-Lauf (Jahrgänge 2007 und älter)
 P1038707
Schnellste: Lena Stiglbauer
Schnellster: Louis Jungwirth
 P1038707

 Sieger im Leichtathletik-Dreikampf (Jahrgang 2011)
  P1038707
Punktbeste: Marina Biebl
 Punktbester: Noe Falter
 P1038707

 Sieger im Leichtathletik-Dreikampf (Jahrgang 2010)
  P1038707
 Punktbeste: Emilia Seiderer
Punktbester: Max Lippl
 P1038707

 Sieger im Leichtathletik-Dreikampf (Jahrgang 2009)
  P1038707
 Punktbeste: Anna Leitl
Punktbester: Tim Grundhoff
 P1038707

 Sieger im Leichtathletik-Dreikampf (Jahrgang 2008)
 P1038707
  Punktbeste: Katharina Bauer
Punktbester: Michael Hirtreiter
 P1038707

 Sieger im Leichtathletik-Dreikampf (Jahrgang 2007)
  P1038707
Punktbeste: Pia Göppel
 Punktbester: Tobias Wittenzellner
 P1038707

 

Durch das Punktesystem bei den Bundesjugendspielen ist auch eine gewisse Vergleichbarkeit der Leistungen zwischen den verschiedenen Jahrgängen gegeben, so dass das Team der Fachschaft Sport auch die  Schulsieger des Jahres auszeichnen konnten.
Bei den Jungen erzielte Michael Bauer, knapp hinter Kilian Probst und mit souveränem Abstand Tobias Wittenzellner die meisten Überpunkte.

P1038724

Bei den Mädchen gingen die Pokale in dieser Kategorie an Emilia Seiderer, die hinter Eva Rabenbauer Platz 3 belegte. Schulsiegerin wurde die überragende Kathi Bauer, die auch einen erheblichen Anteil dazu beiträgt, dass sich die Fußballerinnen der Wettkampfklasse III unserer Schule für das Bundesfinale in Berlin qualifizieren konnte, wo sie als Vertreterinnen des Freistaats im September um die deutsche Meisterschaft aller Schulmannschaften kämpfen werden. Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg!

P1150044P1038717


 Ähnlich stark präsentierten sich die männlichen Fußballer in Wettkampfklasse II, die das südbayerische Finale erreichten, welches in Viechtach ausgetragen wurde. Die Jungs lieferten bei strömendem Regen eine bravouröse Leistung ab und unterlagen knapp.

P1150040


Einen schönen Erfolg verbuchen konnten auch unsere jungen Volleyballerinnen, die sich bis ins Bezirksfinale durchkämpften und sich dort nur den Siegerinnen knapp geschlagen geben mussten.

P1150039



Der Reigen der Ehrungen wurde fortgeführt mit der Auszeichnung der notenbesten Schülerinnen und Schüler aus jeder Klasse. Wir hoffen, dass sie mit ihrer Leistungsbereitschaft ein Vorbild für ihre Klassenkameraden sind und wünschen ihnen auch für das kommende Schuljahr einen ähnlichen Erfolg.

P1150049


Schließlich erhielten unsere Tutorinnen und Tutoren aus den 9. Klassen eine Auszeichnung. Dank ihrer Bemühungen fiel es besonders in diesem Schuljahr unseren Neuanfängern aus den 5. Klassen nach den ganzen Wirrungen der Coronazeit ein wenig leichter, sich an unserer Schule zu orientieren und Fuß zu fassen. Danke für eure hervorragenden Dienste an unseren "Kleinen".

P1150046


 Musikalisch umrahmt wurde die Ehrung von Martin Schmidt, Antonia Buchner und drei Schülern aus der Klasse 9c. Anders als sonst verabschiedeten sich die scheidenden Lehrkräfte nicht vor der versammelten Schulfamilie, größtenteils deshalb, weil viele dieser Kollegen an diesem Tag nicht an der Schule waren. Zum Ende dieses Schuljahres treten Christine Winnerl, Roswitha Sippl und Brigitta Kerscher-Pscheidt ihren Ruhestand an ebenso wie unsere langjährige  Sekretärin Melanie Steer. Als mobile Reserve turnusmäßig versetzt wird außerdem Andreas Zellner.

Am Ende der Veranstaltung nahmen alle Schüler in den Klassenzimmern Jahresbericht und Zeugnisse von ihren Klassenleitern entgegen und verabschiedeten sich  in die heißersehnten Ferien.

(R. Hartl)